HSB hoch zufrieden mit 4. Hanauer Bustauziehen

Die Sieger
Die Sieger
Jubelnde Sieger mit lilafarbenen Football-Trikots und dem Lied „So sehen Sieger aus“ auf den Lippen, Zuschaueranfragen nach der nächsten Gaudi dieser Art, Voranmeldungen teilnehmender Teams für das Buspulling im Jahr 2012. – All diese Kennzeichen stimmen Michael Takatsch als Geschäftsführer der Hanauer Straßenbahn GmbH (HSB) hoch zufrieden im Blick zurück auf das 4. Hanauer Bustauziehen. Mit einer Sekunde Vorsprung auf die Zweitplatzierten gewannen die Footballer von „Frankfurt Universe“ auf dem Hanauer Marktplatz, der am verkaufsoffenen Sonntag mit mehreren hundert Zuschauern gefüllt war.
HSB und Hanau Marketing Gesellschaft (HMG) veranstalteten zum vierten Mal seit 2008 das Hanauer Bustauziehen, das sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Diesmal erstreckte sich das Buspulling über drei Stunden und erzeugte jede Menge Spannung in der Zeitaddition zweier Läufe über mehr als 50 Meter Marktplatz.
Auch wenn Footballer und Fitnesstudios am stärksten im Teilnehmerfeld vertreten waren, setzten sie sich unter den ersten Drei keineswegs so eindeutig durch, wie mancher vielleicht erwartet hätte. Zwar lag „Frankfurt Universe“ mit zwei Laufbestzeiten und 57,18 Sekunden Gesamtzeit am Schluss vorne. Aber auf Platz Zwei folgte mit nur einer Sekunde Abstand die Freiwillige Feuerwehr Roßdorf. Für die zahlte sich ihr Training mit einem Feuerwehrfahrzeug aus, das noch mehr wiegt als der im Leerzustand knapp zwölf Tonnen auf die Waage bringende HSB-Solobus, der auf dem Hanauer Marktplatz zu ziehen war. Auf Rang Drei landete mit der Gruppe „Die wilden Hilden“ ein Team von Vielradfahrern, das schon in den Vorjahren unter anderen Namen weit vorne im Klassement des Hanauer Bustauziehens zu finden war.

Die HSB selbst landete mit ihrem Tauziehteam auf Rang Zwölf, nachdem es mit seiner Zeit auf dem ersten Lauf noch auf Platz Acht gelegen hatte. Die Footballer der „Aschaffenburg Stallions“, im Vorjahr Sieger des dritten Hanauer Bustauziehens, kamen diesmal über den siebten Platz nicht hinaus.
Unter den Teilnehmenden waren auch Achtergruppen, bestehend aus Familienvätern, einem Geselligkeitsverein, einem Imbissbetrieb, einer Kraftsportgruppe aus einem städtischen Jugendzentrum und aus Karnevalisten. HSB-Geschäftsführer Takatsch schließt daraus, „dass wir unserem Ursprung treu geblieben sind und Mannschaften gewinnen, die aus purem Spaß an der Freude teilnehmen“. Gleichzeitig mehrten sich Teams, die eher sportlich ambitioniert seien. Diese Mischung mache das Hanauer Bustauziehen „immer wieder interessant“. Wofür auch die Einschätzung von Uwe Wahl spricht, der mit der Boxabteilung des Turn- und Fechtclubs Steinheim teilnahm: „Auf dem Marktplatz war ja kein Stehplatz mehr zu kriegen.“

  Die Pressemitteilung steht als Download zur Verfügung Dateigröße
Dateisymbol HSB hoch zufrieden mit 4. Hanauer Bustauziehen 42.8kb
Hsb-werkstattkonzert

Werkstatt Konzert am 17.08.2019 um 20 Uhr in der Daimlerstraße 5

Download Flyer Werkstattkonzert

Pressemitteilung

7 neue Busse


Bmub Nki

HSB stellt mit Bundeshilfe Werkstattbeleuchtung auf LED um

Zur Pressemeldung

Verbindungsauskunft