Hochzeitsbus der HSB und Schloss Philippsruhe kommen gut an

Barbara und Peter Karn
Barbara und Peter Karn
„Den Hochzeitbus der HSB können wir wärmstens weiterempfehlen. Und Hanaus Schloss als Heiratsort ist nicht zu toppen.“ Ähnlich wie dieser auswärtige Gast äußerten sich einige aus der Gesellschaft, die zur Trauung von Barbara und Peter Karn gekommen waren und sich mit der Hanauer Straßenbahn (HSB) zum Schloss Philippsruhe hatten bringen lassen.
Auf der Hanauer Hochzeitsmesse im vorigen Oktober war Barbara Karn auf das spezielle Angebot der HSB aufmerksam geworden. Daraufhin setzte sich die Rodgauerin mit dem Nahverkehrsunternehmen der Brüder-Grimm-Stadt in Verbindung.
Der Mann in der roten Livree bei der HSB ist stets Michael Rüfer, wenn es eine Hochzeitsgesellschaft zu chauffieren gilt. Diesmal war sein Ziel ein Hotel in Hainburg, wo er im Brüder-Grimm-Motivbus die festlich gekleideten Fahrgäste aufnahm.
Zum Service der HSB gehört auch auf den Anzeigefeldern des Busses die Namen des Brautpaars zu nennen. Nach der Trauung überreichte Rüfer einen Modellbus als kleines Geschenk ans Brautpaar.
Die Hochzeitsgesellschaft wusste den HSB-Service aus weiteren Gründen zu schätzen: Es sei keine Parkplatzsuche am beliebten Schloss Philippsruhe nötig, hieß es, und der HSB-Bus warte nach der Zeremonie zentral am repräsentativen Schlosstor. Ein auswärtiger Gast fügte ein weiteres Argument hinzu: „Wir mussten als Ortsfremde nicht lange suchen, und der Busfahrer kennt den Weg.“

Informationen zum Hochzeitbus

Neues Schülerticket Hessen – Vorverkauf hat begonnen, gültig ab 1. August in ganz Hessen

Weitere Tarifinformation

Neuer Geschäftsführer: Thomas Schulte

Neuer Geschäftsführer: Thomas Schulte

Zur Pressemeldung

Verbindungsauskunft

Busfahrer gesucht! Schriftliche Bewerbungen an:

Sylvia.vomBerg@hsb.de.