Abermals siegt „Hanauer Ruderpower“ beim Bustauziehen

Hanauer Ruderpower
Die „Hanauer Ruderpower"
Die „Hanauer Ruderpower“, bestehend aus jungen Sportlern der Hanauer Rudergesellschaft 1879 (HRG), hat souverän das siebte Hanauer Bustauziehen auf dem Marktplatz gewonnen. Mit einer erneut verbesserten Zeit wiederholten sie ihren Triumph aus dem Vorjahr. „Unser Bustauziehen ist eine Erfolgsgeschichte geworden, die nun sogar in Rüsselsheim anlässlich der 75-Jahr-Feier der dortigen Stadtwerke Nachahmer findet“, freut sich Michael Takatsch, Geschäftsführer der Hanauer Straßenbahn GmbH (HSB). Das Bustauziehen geht zurück auf das Jahr 2008, als die HSB ihr hundertjähriges Bestehen feierte; seither veranstaltet sie die Gaudi zusammen mit der Hanau Marketing Gesellschaft.

Die Acht vom V8 Sportstudio
Die Acht vom V8 Sportstudio
Erstmals fand das Bustauziehen in diesem Jahr in der verkaufsoffenen Nacht statt und trug mit mehreren hundert Zuschauenden dazu bei Hanaus Innenstadt zu beleben. In den Vorjahren zogen die Achter-Teams den zwölf Tonnen schweren HSB-Bus am verkaufsoffenen November-Sonntag über rund 50 Meter gegen die Uhr.
Mit 65,08 Sekunden in beiden Wertungsläufen, im zweiten sogar noch einen Hauch schneller als im ersten, stellte das Team von „Hanauer Ruderpower“ eine neue Bestzeit auf. Die Acht vom V8 Sportstudio in Bruchköbel waren mehr als neun Sekunden langsamer, die „Fire Bulls“ aus Wachenbuchen als Drittplatzierte mehr als zehn Sekunden. Sie ragten wegen eines anderen Alleinstellungsmerkmals heraus, denn die Freunde der schottischen Highland-Games traten in Schottenröcken auf.

Fire Bulls
Fire Bulls
Das siebte Hanauer Bustauziehen verzeichnete weitere Besonderheiten: Kurz entschlossen trat auch ein Team junger HRG-Ruderinnen an, inspiriert vom Auftritt der männlichen Sportler vom eigenen Verein. Und die Acht von „Hangover“ verbanden einen Junggesellen-Abschied mit einem kräftigen Auftritt beim Bustauziehen. Im ersten Durchgang erzielte die spontan teilnehmende Mannschaft sogar die fünfbeste Zeit, ehe sie verschwand und zum zweiten Lauf nicht mehr antrat.

Auch die HSB selbst war mit einem Team vertreten und wurde hinter der HSG Hanau Fünfter. Das Jugendbildungswerk Hanau stellte sogar zwei Mannschaften. Ebenfalls unter den Teilnehmenden war der Hundesportverein PSSV Hanau, der in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen feiert.
Den ersten Startschuss beim siebten Hanauer Bustauziehen gab Beate Funck ab; die Stadtverordnetenvorsteherin überreichte am Schluss die Pokale an die drei siegreichen Teams. Die Rudergesellschaft feierte ihren Sieg auch mit einem Film, der auf dem youtube-Kanal der HRG zu sehen ist

Eine Bildergalerie gibt es unter:

www.bustauziehen.hanau.de

Verbindungsauskunft

Busfahrer gesucht! Schriftliche Bewerbungen an:

Sylvia.vomBerg@hsb.de.