Adhoc Meldung!

22.11.2019

Hanau vom Busfahrerstreik betroffen

Stark eingeschränkter Verkehr bei den Linien 1 , 2, 4, 5, 6, 10. Entfall der Linien 2A, 3, 7, 9, 11, 12. Auch Schulbusse fahren nicht.
Am Samstag, 23.11.2019 wird von ca. 8 bis 16.30 Uhr auf den genannten Linien ein Notverkehr eingerichtet.
Am Sonntag, 24.11.2019 entfallen alle Linien 1 bis 12.
Am Montag, 25.11.2019 wird versucht, auf den genannten Linien von ca. 6 bis 19 Uhr wieder einen Notverkehr aufrecht zu erhalten.

Kulturdenkmale

Parkpromenade Wilhemsbad

Parkpromenade Wilhemsbad

Hanau ist reicher an Kulturdenkmalen als man es auf den ersten Blick vermuten könnte. Nicht nur die spektakulären Gebäude wie das Schloß Phlippsruhe, die Zeichenakademie oder die ehemaligen Kuranlagen in Wilhemsbad oder die Altstädte in Steinheim oder Kesselstadt gehören dazu, manches braucht einen zweiten Blick.

Einen wichtigen ersten Überblick gibt die folgende Liste der Kulturgüter nach der Haager Konvention. Alle weiteren Details bietet Ihnen die Denkmaltopographie in Hanau.
  • Alte Fasanerie - Klein-Auheim
  • Behördenhaus - Innenstadt
  • Ehem. Haus der Fischerzunft - Steinheim
  • Ehem. Kantine der Pulverfabrik - Wolfgang
  • ehem. Stadtbibliothek - Innenstadt
  • Ev. Pfarrkirche - Steinheim
  • Ev. Pfarrkirche St. Bonifatius - Mittelbuchen
  • Fachwerkwohnhaus Mittelstraße 4 - Kesselstadt
  • Fasanerie - Wilhelmsbad
  • Frankfurter Tor - Innenstadt
  • Friedenskirche - Kesselstadt
  • Goldschmiedehaus - Innenstadt
  • Gustav-Adolf-Kirche - Großauheim
  • Haus Volk (kath. Kirchengemeinde) - Steinheim
  • Heinrich-Fischer-Bad - Innenstadt
  • Hessen-Homburg-Kaserne - Lamboy
  • Hessisches Forstamt - Wolfgang
  • Hist. Gasthaus "Zum Löwen" - Großauheim
  • Jakobuskirche - Großauheim
  • Jüdischer Friedhof - Innenstadt
  • KanzleibauI - Innenstadt
  • Kath. Pfarrkirche St. Johann Baptist - Steinheim
  • Kath. Pfarrkirche St. Nikolaus - Steinheim
  • Kath. Pfarrkirche St. Peter und Paul - Steinheim
  • Klosterruine St. Wolfgang - Wolfgang
  • Kuranlagen - Wilhelmsbad
  • Land- u. Amtsgericht - Innenstadt
  • Landratsamt - Innenstadt
  • Marienkirche - Innenstadt
  • Museum Pfortenwingert - Großauheim
  • Mühlengelände, Nordstraße - Innenstadt
  • Neustädter Rathaus - Innenstadt
  • Obertor - Mittelbuchen
  • Olof-Palme-Haus - Kesselstadt
  • Pfarrkirche St. Paul - Großauheim
  • Rheinardskirche - Kesselstadt
  • Schloss Philippsruhe - Kesselstadt
  • Schloß Steinheim - Steinheim
  • Sog. Zeppelinhalle - Wolfgang
  • Stadtmauer mit Dilgesturm, Maintor und Mühltor - Steinheim
  • Torbau - Hanauer-Hafen
  • Ulanen- oder Francoiskaserne - Lamboy
  • Wallonisch-Niederländische Kirche - Innenstadt
  • Wasserturm - Wolfgang
  • Wasserturm der Königl.-Preuß. Pulverfabrik - Wolfgang
  • Wasserwerk - Wilhelmsbad
  • Zehntscheune - Steinheim
  • Zeichenakademie - Innenstadt
Die Hanauer Denkmaltopographie, die beim 32. Tag der Hessischen Denkmalpflege Mitte 2006 vorgestellt wurde, reiht sich in bislang 34 von geplanten 65 Bänden zur Erfassung sämtlicher Baudenkmäler in Hessen ein.
Die Erstellung der Denkmaltopographie erfolgt nach einem Beschluß der Ständigen Konferenz der Kultusminister 1980 in einheitlicher Aufmachung in fast allen Bundesländern. Die “Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland – Kuturdenkmäler in Hessen” enthalten für die jeweilige Stadt oder den Kreis die parzellenscharfe Darstellung des Bestandes an schutzwürdigen Kulturdenkmälern.
Die Denkmaltopographie ist eine Denkmalliste des aktuellen Bestandes und Zustandes der Kulturdenkmäler des Landes Hessen mit Bebilderung und Erläuterungen der historischen Ortentwicklung, der Gesamtanlagen und Einzelkulturdenkmäler sowie einem karthographischen Teil.
Die nun vorliegende Denkmaltopographie informiert über die in Hanau mit seinen historisch unterschiedlich geprägten Stadtteilen vorhandenen Einzelkulturdenkmäler und Gesamtanlagen (§ 2.1. und § 2.2.1 Hessisches Denkmalschutzgesetz).

Mit der Denkmaltopographie wird die Denkmalpflege in Hanau auf ein breites Fundament gestellt, das den Eigentümern und Bauherrn sowie den Behörden Entscheidungs- und Rechtssicherheit im Umgang mit dem geschützten Bestand gibt. Durch die Erfassung und Beschreibung der Gebäude, an deren Erhaltung auf Grund ihrer künstlerischen, wissenschaftlichen, technischen, geschichtlichen oder städtebaulichen Bedeutung ein öffentliches Interesse besteht, wird der ideelle und materielle Wert ihres Besitzes festgeschrieben. Es darf davon ausgegangen werden, dass ein Mehr an Kenntnis über Geschichte und Qualität der Gebäude den Bestand der historischen Bebauung dauerhaft sichert und auch Maßstäbe setzt für das zeitgenössische Bauen.
Verantwortungsvoller Umgang mit einem in der Topographie dargestellten Kulturdenkmal bedeutet nicht nur Bewahren und Konservieren. Denkmalpflege und Denkmalschutz müssen sich heutigen Ansprüchen stellen, um das Schützenswerte als lebendiges Kulturgut zu erhalten. Das heißt, dass es möglich ist Kulturdenkmäler in denkmalschutzverträglichem Maße den heutigen Wohn- und Lebensqualitäten anzupassen.

Die Denkmaltopographie der Stadt Hanau, auch amtliches Denkmalbuch, ist im Theiss-Verlag (ISBN 3-8062-2054-9) erschienen und kann zum Preis von 44,90 Euro in den Hanauer Buchhandlungen erworben werden.
Recherche nach Kulturdenkmälern und Gesamtanlagen in der Online-Datenbank des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen.
Nutzen Sie bitte den Link zur Online-Datenbank des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen.
Seit dem 12.04.2007 sind auch die Kulturdenkmäler und Gesamtanlagen des Stadtgebietes von Hanau über das Internet-Informationssystem des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen, „DenkXweb“, abrufbar. „DenkXweb“ ist ein digitales Auskunfts- und Recherchesystem, das die im Rahmen der Denkmalinventarisation ermittelten Daten mit Geoinformationen verbindet. Das System ist öffentlich zugänglich und erlaubt die detaillierte räumliche Einordnung von Lage und Ausdehnung eines Kulturdenkmals oder einer Gesamtanlage und gibt Auskunft über die Bedeutung der ausgewiesenen Denkmäler.
DenkXweb“ bietet im Stadtgebiet von Hanau Zugriff auf das gesamte Gebiet der Stadt Hanau mit den Ortsteilen Großauheim (mit Wolfgang), Groß-Steinheim, Kesselstadt (mit Wilhelmsbad), Kleinauheim, Kleinsteinheim und Mittelbuchen.
Wählen Sie zuerst den "Main-Kinzig-Kreis" aus, dann die Stadt "Hanau".
Kulturdenkmäler in Hanau

Landesamt für Denkmalpflege Hessen in Wiesbaden
Telefon 0611-6906-0
www.denkmalpflege-hessen.de